Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Problemlösungs-Tipps für Denker und Fühler

Problemlösungs-Tipps für Denker und Fühler

Problemlösungs-Tipps für Denker und Fühler: In dem von Myers und Briggs entwickelten System der Persönlichkeitstypen beschreibt die Paarung Denken/Gefühl, wie eine Person Entscheidungen trifft. Ein denkender Typ nutzt Objektivität, um ein Problem zu lösen, selbst wenn es sich um ein moralisches oder ästhetisches Rätsel handelt. Gefühlsmenschen hingegen treffen ihre Entscheidungen auf der Grundlage ihres inneren Glaubenssystems. Fühlende Menschen lösen Probleme auch mit einem System, das sich an ihren inneren Werten und Motivationen orientiert und nicht an äußeren Fakten. Aufgrund dieser gegensätzlichen Stile stehen Denker und Fühler vor Herausforderungen, wenn es darum geht, Probleme im Team zu lösen.

DENKER: DIE VERLOCKUNG DER LOGIK

Denker wenden Fakten und Logik an, um Probleme zu lösen, und suchen typischerweise nach harten Lösungen wie einer Ja- oder Nein-Antwort. Infolgedessen können denkende Persönlichkeitstypen wie folgt wirken

  • analytisch und skeptisch
  • unpersönlich, auch wenn sie es nicht sein wollen
  • streitlustig und rechthaberisch
  • taktlos und neigen dazu, Schwächen in anderen Menschen und Systemen aufzudecken
  • unsensibel gegenüber den Gefühlen anderer

Idealerweise sollten Denker die vom Team entwickelten Ideen rational analysieren und kohärent gestalten. Probleme treten auf, wenn der distanzierte Denker jemanden irritiert und damit den Teamgeist gefährdet.

FÜHLER: DIE VERFÜHRUNG DER SUBJEKTIVITÄT

Gefühlsmenschen wenden ihre innersten Werte und Überzeugungen an, um zu Schlussfolgerungen zu gelangen. Dies bedeutet in der Regel, dass sie einer Hypothese auf der Grundlage subjektiver Gefühle zustimmen oder sie ablehnen, anstatt eine Lösung zu formulieren, die durch Fakten gestützt wird. Auf Denker wirkt der Persönlichkeitstypus “Gefühl” wie:

  • passiv und übermäßig akzeptierend
  • ängstlich, den Status quo in Frage zu stellen
  • emotional
  • irrational
  • zu sehr auf die Meinung anderer Menschen bedacht, Taktgefühl der Wahrheit vorziehend

In einem Team sollten die Fühler diejenigen sein, die andere auf einfühlsame Weise vom Standpunkt des Teams überzeugen. Probleme treten auf, wenn Fühler die Konfrontation so weit vermeiden, dass die Gruppe keinen Konsens erzielen kann.

WERKZEUGE ZUM ERREICHEN DES FRIEDENS ZWISCHEN DENKERN UND FÜHLERN

Trotz ihrer Unterschiede ist die Zusammenarbeit zwischen Denkern und Fühlern nicht so schwierig, wie es vielleicht scheint. Wenn ein Denker mit einem Fühler kommuniziert, könnte er:

  • Smalltalk machen, anstatt sich direkt auf das Argument einzulassen
  • die “rationale” und die “emotionale” Seite eines Arguments voneinander trennen und den Fühler bitten, die emotionale Seite zu behandeln
  • den Gefühlsmenschen für seinen Beitrag zur Diskussion loben, anstatt sich von der emotionalen Seite des Prozesses fernzuhalten.

Bei der Kommunikation mit einem Denker könnte ein Fühler:

  • ein Argument im Voraus vorbereiten, damit seine Ideen während einer Meinungsverschiedenheit nicht überstimmt werden
  • schnell auf den Punkt kommen
  • die Lösungen identifizieren, die das Team braucht, und andere Probleme einem Denker zuweisen

Seien Sie geduldig und erinnern Sie den Denker daran, dass die wenigen Lösungen selten perfekt sind. Die wichtigste Erkenntnis ist, dass sowohl Denker als auch Fühler wertvolle Einblicke in geschäftliche Entscheidungen liefern. Der Trick besteht darin, beide zu ermutigen, ihre Ansichten frei zu äußern, damit Geschäftsprozesse sowohl von einem aufgabenorientierten als auch von einem einfühlsamen Standpunkt aus angegangen werden.

Wir hoffen, dass Ihnen der Artikel zum Thema “Ratschläge für Denker und Fühler” gefallen hat. Falls Sie sich für Infos über Karriere und Karrieretests interessieren, schauen Sie gerne auch auf egotalent vorbei. Darüber hinaus interessiert Sie vielleicht auch unsere Artikel zu dem Thema “Soll ich Rechtsanwalt werden?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir tauschen personenbezogene Daten aus, die uns helfen, unser Webangebot zu verbessern, zu finanzieren sowie personalisierte Inhalte darzustellen. Hierfür werden von uns und unseren Partnern Technologien wie Cookies verwendet. Um bestimmte Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung. Indem Sie „Akzeptieren“ Klicken, stimmen Sie (jederzeit widerruflich) dieser Datenverarbeitung zu. Unter „Cookie settings“ können Sie Ihre Einstellungen ändern oder die Datenverarbeitung ablehnen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.
Cookies settings
Akzeptieren
Einstellungen zum Datenschutz
Privacy & Cookies policy
Cookie nameActive

Wir tauschen personenbezogene Daten, wie z.B. IP-Adressen, mit Drittanbietern aus, die uns helfen, unser Webangebot zu verbessern, zu finanzieren sowie personalisierte Inhalte darzustellen. Hierfür werden von uns und unseren Partnern Technologien wie Cookies verwendet. Um bestimmte Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung. Indem Sie „Einverstanden“ Klicken, stimmen Sie (jederzeit widerruflich) dieser Datenverarbeitung zu. Unter „Einstellungen“ können Sie Ihre Einstellungen ändern oder die Datenverarbeitung ablehnen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Save settings
Cookies settings