Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » 4 Wege, wie gefühlsbetonte Führungskräfte das Beste aus ihren Stärken machen können

4 Wege, wie gefühlsbetonte Führungskräfte das Beste aus ihren Stärken machen können

Für viele Unternehmen sind Objektivität und Hartnäckigkeit das A und O der Führung. Empathie – die Fähigkeit, durch emotionale Intelligenz zu führen – gilt als weicher und daher unerwünscht. Doch die Vorstellung, dass eine Führungskraft im Eckbüro sitzt und Befehle bellt, ist längst überholt. Führungskräfte, die sich die Zeit genommen haben, bedeutungsvolle Beziehungen zu ihren Mitarbeitern aufzubauen, haben eine weitaus größere Chance, die Truppen zu mobilisieren, die Arbeitsmoral zu verbessern und die Produktivität zu steigern.

Gefühlsbetonte Persönlichkeitstypen erzielen bereits hohe Werte bei der Bewertung ihres Einfühlungsvermögens, auch wenn sie vielleicht gar nicht wissen, warum. Im Folgenden erfahren Sie, wie eine gefühlsorientierte Führungskraft ihre Talente am Arbeitsplatz erkennen und entwickeln kann.

ERKENNEN SIE SICH SELBST

Sowohl die Selbst- als auch die Fremdwahrnehmung bilden die Grundlage für einfühlsamere (und damit produktivere) Arbeitsbeziehungen. Bevor eine einfühlsame Führungskraft ihr Potenzial ausschöpfen kann, muss sie ein tiefes Verständnis für ihre eigenen Stärken und blinden Flecken entwickeln. Möglicherweise benötigen sie auch ein spezielles Training, das ihnen hilft, mit anderen zu kommunizieren, deren Persönlichkeitsvorlieben sich von ihren eigenen stark unterscheiden können.

Selbsterkenntnis zu entwickeln bedeutet, die Reife zu besitzen, sich gutes und schlechtes Feedback anzuhören, ohne defensiv zu werden, und es zu nutzen, um es beim nächsten Mal besser zu machen. Einige gefühlsorientierte Führungskräfte können mit dieser Art von Kritik jedoch besser umgehen als andere. Psychometrische Persönlichkeitstests sind eine gute Ausgangsbasis für diese Art der Selbsterkundung. Durch die Analyse der verschiedenen Persönlichkeitsaspekte (sowie des Einfühlungsvermögens), die sich auf den Führungsstil und die Führungsfähigkeiten auswirken, können Tests gefühlsorientierten Führungskräften helfen, ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, wie sie ihre Talente einsetzen können, um die Fähigkeiten des Teams zu steigern.

ZUHÖRFÄHIGKEITEN LEHREN

Einfühlsame Menschen hören aufmerksam zu, was andere ihnen erzählen. Sie konzentrieren sich voll und ganz auf die Person vor ihnen und lassen sich nicht so leicht vom Gesagten ablenken. Sie tun dies, weil sie die Schwierigkeiten der anderen Person verstehen wollen, was dazu beiträgt, dass sich diese Person wertgeschätzt und verstanden fühlt.

Fühlende Führungskräfte können die Arbeitsbeziehungen verbessern, indem sie das Zuhörverhalten in der gesamten Organisation fördern. Wenn jeder dem anderen aktiv zuhört, fühlen sich die Menschen respektiert und das Vertrauen kann wachsen. Zu den besonderen Fähigkeiten des Zuhörens gehören:

  • Jedem eine Stimme geben
  • Aufmerksamkeit für das, was andere Menschen sagen
  • Fragen stellen, um die Aussagen des Sprechers zu klären
  • Anerkennen anderer Standpunkte
  • Berücksichtigung der persönlichen Erfahrung oder Perspektive anderer bei der Problemlösung, Entscheidungsfindung und Konfliktbewältigung

DEMOKRATISCHE FÜHRUNG AUSÜBEN

Einfühlsame Führungskräfte haben in der Regel kein Interesse daran, Macht über andere auszuüben. Stattdessen bevorzugen sie einen eher demokratischen Ansatz bei der Entscheidungsfindung, bei dem Ideen frei fließen und in der Gruppe offen diskutiert werden. Damit ein egalitärer Führungsstil effektiv ist, sollte die fühlende Führungskraft:

  • Die Kommunikationswege offen halten, damit jeder seine Ideen einbringen kann.
  • Alle Ideen respektieren, auch die, die nicht umsetzbar sind. Wenn Meinungen zurückgewiesen werden, wird der Ideenfluss auf ein Rinnsal reduziert.
  • Ermutigen Sie die Mitarbeiter, ihre eigenen Lösungen für Probleme zu finden.
  • Halten Sie das Arbeitsumfeld frei von Tadel und Panik. Fühlende Führungskräfte haben oft die Fähigkeit, das Team zu unterstützen, auch wenn die Frustration zunimmt.
  • Kommunizieren Sie die Gründe für alle Entscheidungen, die getroffen werden. Es ist wichtig, dass die Mitarbeiter das Gefühl haben, dass ihre Gedanken gewürdigt wurden, auch wenn die Entscheidung letztlich in eine andere Richtung gehen musste.
  • Ein demokratischer Führungsstil ermutigt die Mitarbeiter, kritisch zu denken und eigene Wege zu finden, um einen Mehrwert für das Unternehmen zu schaffen. Die Mitarbeiter fühlen sich in der Regel motivierter und zufriedener, was sich dann auch in ihrer Leistung niederschlägt.

SICH MIT GRENZEN VERTRAUT MACHEN

Grenzen zu setzen ist für die meisten gefühlsorientierten Persönlichkeitstypen eine schwierige Aufgabe. Sie möchten ihren Mitmenschen jede Chance geben, sich zu entfalten, und befürchten, dass eine Konfrontation jemandem unnötigen Schmerz zufügen könnte. Gefühlsbetonte Führungskräfte, die zu nett sind, können jedoch ihre eigene Effektivität als Führungskraft sabotieren. Teammitglieder, die glauben, dass sie mit Mord davonkommen, werden genau das tun, wenn keine klaren Grenzen gezogen werden.

Der Schlüssel liegt darin, ein Gleichgewicht zu finden. Fühlende Führungskräfte sind am effektivsten, wenn man ihnen die Freiheit gibt, starre Hierarchien aufzubrechen und “einer von den Jungs” zu werden. Es ist sicherlich möglich, im Alltag freundlich, warmherzig und kollegial zu sein, aber die fühlende Führungskraft muss auch bereit sein, sich mit Problemsituationen auseinanderzusetzen. Der Einsatz anderer Stärken (Logik, Analyse, der Wunsch nach einem Abschluss) kann der gefühlsbetonten Führungskraft dabei helfen, zu entscheiden, wann es angemessen ist, sich zu beugen und wann sie eine Grenze ziehen sollte. Eine starke und einfühlsame Führungskraft zu sein, erfordert Offenheit, ein tägliches Engagement für die Zusammenarbeit und die Fähigkeit, die Beziehungen zwischen den Menschen zu betonen. Sie erfordert aber auch ein gewisses Maß an Distanz, damit die Menschen die Ansprechbarkeit der einfühlsamen Führungskraft nicht ausnutzen. Wenn das Gleichgewicht stimmt, wird die einfühlsame Führungskraft von ihrem Team uneingeschränktes Engagement und Respekt erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir tauschen personenbezogene Daten aus, die uns helfen, unser Webangebot zu verbessern, zu finanzieren sowie personalisierte Inhalte darzustellen. Hierfür werden von uns und unseren Partnern Technologien wie Cookies verwendet. Um bestimmte Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung. Indem Sie „Akzeptieren“ Klicken, stimmen Sie (jederzeit widerruflich) dieser Datenverarbeitung zu. Unter „Cookie settings“ können Sie Ihre Einstellungen ändern oder die Datenverarbeitung ablehnen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.
Cookies settings
Akzeptieren
Einstellungen zum Datenschutz
Privacy & Cookies policy
Cookie nameActive

Wir tauschen personenbezogene Daten, wie z.B. IP-Adressen, mit Drittanbietern aus, die uns helfen, unser Webangebot zu verbessern, zu finanzieren sowie personalisierte Inhalte darzustellen. Hierfür werden von uns und unseren Partnern Technologien wie Cookies verwendet. Um bestimmte Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung. Indem Sie „Einverstanden“ Klicken, stimmen Sie (jederzeit widerruflich) dieser Datenverarbeitung zu. Unter „Einstellungen“ können Sie Ihre Einstellungen ändern oder die Datenverarbeitung ablehnen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Save settings
Cookies settings